Strick-Chic von Bibico

Bibico ist der beste Kompagnion für Spätsommer Parkpicknicks oder Festivalabende. Noch besser vielleicht für Herbst-Nachmittage im Wald, wenn sich die Blätter in rotbraungelbes Konfetti verwandelt haben und man sich ein bisschen in seine Jacken mummeln will. Hauptsache raus gehen. Denn Bibico ist ein „zurück zur Natur“-Label. Der Schwerpunkt liegt auf Fair-Trade Strickmode aus Nepal und Indien, die auch die traditionellen Fähigkeiten und Talente der  Produzenten in das Design mit einfließen lässt.

Hinter dem Label steht Nieves Ruiz, die 2007 Bibico gründete  und davor unter anderem bei Zara designt hat. Ihr Stil und ihre Leidenschaft für faire Mode kommen scheinbar gut an – Bibico gehört zu den größten Eco Fashion Labels in England und wird auch in einigen Topshop Fillialen angeboten.

Bibico ist von der World Fair Trade Organisation zertifiziert und  unterstützt z.B. faire Entlohnung, Gesundheitsversorgung und Kinderbetreuung der Arbeiterinnen in Indien. In Nepal arbeiten die Frauen in Heimarbeit – gegen gerechte Bezahlung.

Wer natürliche, weibliche, alltagstaugliche und handgemachte Strickmode an sich sehen mag, schaut am Besten mal auf der Bibico-Website oder im Avocado-Store vorbei.

Danke an Nina vom Institut für wahre Kunst fürs Model spielen. Hier auch noch ein paar weitere Fotos aus dem aktuellen Lookbook von Bibico:

[nggallery id=22]

 

 

Mehr Input

Leave A Comment