Freitagskind: Ines Aniol

 

Coole Ideen bekommen einen Platz auf Green Friday – cool people auch, und zwar in der Rubrik Freitagskinder.
Heute: all eyes on Ines Aniol. Nach einer Jugend zwischen Bauernhof, Rock am Ring und Ruhrpott verschlug es Ines vor ein paar Jahren nach Berlin. Und hier tut sie, was man in Berlin so tut. Sie ist Moderatorin, Redakteurin, Partyveranstalterin, Schauspielerin, Verkleidungskünstlerin, Internetkind und sowie nicht zu übersehen. Ist man mit Ines unterwegs hat Langeweile aber Feierabend. Und das Schöne: ihr Herz hat sie dabei immer am rechten Fleck. Und da sie in wirklich jeden noch so düster-muffigen Clubkeller Sonnenschein bringen kann, soll sie heute ein bisschen in unseren kleinen Blog abstrahlen. Wir haben sie deshalb genötigt ein paar Fragen zu beantworten.

Wie würdest du dich beschreiben?

Wie die Alte im Leoparden-Bikini aus „The Heartbreak Kid“, würde jetzt ne gute Freundin sagen. Ich sage ganz bescheiden: Ein guter Mix aus Britney Spears und Mutter Teresa!

Raven oder Shaken?
Shaken! Und verdammt noch mal like a polaroid picture!

„I am starting with the woman in the mirror“ – worauf achtest Du bei dir?
Was würde Michael Jackson darauf antworten? Mhhhhm, Zähneputzen empfinde ich als wichtig.

Über welche Entwicklung kannst du dich richtig aufregen?
Völlig unnützen Massenproduktionen, Tierquälerei, Trash-TV und Plastikverpackungen für jede Scheiße

Über welche Entwicklung kannst du dich richtig freuen?!

Es spricht der Öko-Prenzlberger aus mir: Gefüllte Bio-Läden soweit das Auge reicht.


Seit wann bist du Vegi?

Seit meinem 18.Geburtstag- quasi vorgestern!

Dein Lieblings Eco-Produkt zur Zeit?
Eins? Um mich zu entscheiden bin ich viel zu verfressen.

Um Deiner Gesundheit nicht zu viel Gutes zu tun…..
trinke ich hin und wieder mal einen bis drölf Schnaps

Deine 5 Lieblings-URLs außer Green Friday

youporn- dort kann man gespannt zuschauen was Leute mit Bio-Gemüse alles zaubern können
Hypertrak,
9gag
watchseries
amy&pink

Einer der tollsten Sätze, der je zu Dir gesagt wurde?
Bleib wie du bist und scheiß auf die ganzen Wichser! (Der kam nicht von meiner Mama)

Mit wem würdest Du gerne eine Nacht durch Berlin ziehen und wo geht’s hin?
Mit den Machern von South Park. Erstmal schön nen Tofu-Burger beim Burgermeister und dann ne schöne Späti-Tour bis keiner mehr laufen kann.

Hier findet ihr Ines auf  Twitter.

Kategorien Fun Friday

über

Im Gegensatz zu Kunst sollte Essen bodenständig sein. Ich bin für: Das große Ganze untersuchen // das Kleine bewundern // Entdeckungsreisen // Gute Laune // konkrete Pläne // abgefahrene Ideen // Fusion ohne Regen // Transparenz & Lobbycontrol// Arbeit, von der man leben kann. Überall auf der Welt // sich anmalen // vegi Ernährung (gelingt mir noch nicht immer) // Gui Boratto im Sonnenuntergang – ermöglicht durch eine Photovoltaik-Anlage // Sich reinhängen // Ökosoziale Marktwirtschaft versuchen // nicht mehr verbrauchen als einem zusteht // Einen Ort, an dem ich meinen Gedankenwust platzieren kann: Green Friday. Pop & Poesie gibt es hier: http://juliafriday.tumblr.com Bunte Bilder: http://pinterest.com/juliaschimanzky/

0 Kommentare zu “Freitagskind: Ines Aniol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.