Heldenmarkt x Veggie World

Der Heldenmarkt ist eine Messe für nachhaltigen Konsum, die regelmäßig in den großen Städten Deutschlands stattfindet. In Berlin fand sie bislang immer im Postbahnhof statt – hier geht es direkt zu meiner letzten Review.

Diesen Herbst hat sich der Heldenmarkt mit der veganen Messe Veggie World zusammengetan und die Station Berlin für ein Wochenende bespielt. Also habe ich mir meine BFF Sophia und meine Tochter geschnappt und wir haben mal die Lage gecheckt. Direkt beim Reinkommen habe ich mich sehr wohlgefühlt – durch die Glasdächer ist die Atmosphäre ganz besonders nett. Aber was hatte die Messe sonst so verbieten? Kommt mit auf einen kleinen Rundgang entlang meiner Highlights. Ich gehe alphabetisch vor.

BienenBox

Die BienenBox finde ich total klasse und überlege schon lange, ob ich die irgendwie sicher an meiner Erdgeschoss-Wohnung befestigen kann. Die BienenBox können sich alle Bienenfreunde anschaffen, die einen Balkon oder einen kleinen Garten haben. So bietet man den bedrohten Tieren ein sicheres Zuhause und trägt so zu ihrem Artenschutz bei. Außerdem produziert man ca. 15 Kilo eigenen Honig im Jahr. Wie cool ist das denn? Mehr Infos gibt es auf bienenbox.de.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

BLEED – Organic Clothing

Wer meine Messeberichte verfolgt, wird immer wieder auf BLEED stoßen. Seit 2008 versorgt das Label seine Kunden mit feinster Eco-Streetwear. Alle Klamotten sind vegan, statt Leder wird Kork verwendet. Außerdem sprechen mich die Designs oft sehr an. Hier geht es direkt in den Webshop.

bleed organic clothing

Eat a rainbow

“Wollt ihr mal probieren?” wurden wir gefragt und sollten uns dann für eine Farbe entscheiden. Ich habe quietschblau gewählt, durch das Spirulina ist die Farbe hier wirklich ganz natürlich entstanden. Heftige Farbe und Wahnsinnsgeschmack. Eat a rainbow bietet ganz viel Frucht und Nährstoffe auf nur einem Löffel. Schmeckt bestimmt auch toll im Joghurt, ich habe mir eine Probierpackung gekauft und freue mich schon aufs Testen. Hier geht es zur Website.

eat a rainbow

Fritz

Seit einer Weile verwendet Fritz für seine Schorlen nur noch Bio-Säfte. Find ich natürlich gut. Dazu haben sie schmissige Sprüche wie “Danach kannst du deinen Namen tanzen” und “Rettet die Ökos”. Eine gute Kampagne von einem sympathischen Unternehmen. Ab dafür! Mehr Infos auf der Website.

rettet die oekos

Gonats

Ein netter Tiroler bot mit einen Energy Ball an, da sagte ich nicht nein. Und die schmecken wirklich unglaublich lecker. Angeblich die die Bällchen etwa das Beste, das man überhaupt essen kann. Zusätzlich sind sie vegan, gluten- und laktosefrei. Ich finde vor allem gut, dass sie so lecker schmecken 🙂 Die Bällchen werden in Tirol von Hand hergestellt und sind hoffentlich bald in vielen Bioläden käuflich zu erwerben, bis dahin kann online eingekauft werden.

gonats

Gutding

Ich liebe gute Stullen. Zuhause machen wir sehr oft eine zünftige Brotzeit statt etwas zu kochen. So bin ich immer auf der Suche nach neuen Aufstrichen und Pasten. Man kann zwar viel selber machen, habe ich aber gar nicht immer Lust zu. Gutding stellen ganz phantastische Aufstriche her, die in schicken Weck-Gläsern und netten Designs daherkommen. Besonders Bolle hat es mir angetan. So yummy. Gutding findet ihr bereits in vielen Bioläden. Mehr Infos gibt es auf der Website.

Gutding

Happy Herbi

Bei Happy Herbi gab es noch mal Energy Balls. Sophia hat direkt sechs Stück gekauft, weil die so wahnsinnig gut aussahen. Auch die Verkäuferin war sehr nett. Die Treats werden alle in Amsterdam von Hand gemacht, sind raw, vegan, zuckerfrei… und leider auch ein bisschen spaßfrei. Wir konnten eine gewisse Enttäuschung nicht verbergen, als wir sie Abends ausgepackt und probiert haben. Naja, es kann einem wohl auch nicht alles schmecken. Mehr Info zu Happy Herbi findet ihr hier.

happy herbi

Hochflieger

Oh yeah, was für ein tolles Bett! Hochflieger stellen in Berlin Betten und andere Möbel aus Upcycling-Hölzern her. Aus alt mach neu und so. Ich hätte mich am liebsten direkt in das Bett gelegt – naja, vorher hätte ich es schon in mein Schlafzimmer räumen wollen. Wenn ich irgendwann mal etwas Geld beisammen haben sollte (kostet natürlich schon ein wenig mehr, als das was man bei Ikea und Co so bekommt), muss ich mal in der Manufaktur vorbeigehen… hier findet ihr mehr Infos.

Hochflieger

Juice Dudes

Hey, was sind das denn das für coole Boys? Mit ganz viel Druck und ohne Einsatz von Hitze pressen die Juice Dudes Obst und Gemüse aus und stellen so ihre schmackhaften Cold Press Säfte her. Die Säfte sind nicht nur gesund, sondern auch wirklich lecker. Sogar der mit Sellerie, und da stehe ich sonst echt nicht so drauf. Solltet ihr mal ausprobieren! Mehr Infos gibt es auf juicedudes.de.

juice dudes

Kräutergarten Pommerland

Ich bin ne alte Tee-Tante. So gerne ich Kaffee trinke, Tee trinke ich an manchen Tagen literweise und es vergeht eigentlich kein Tag so ganz ohne. Die Tees aus dem Kräutergarten Pommerland werden genossenschaftlich angebaut und sehen so lecker wie blütenreich aus, das gefällt mir. Da probiere ich mich demnächst definitiv mal durchs Sortiment. Hier geht es zur Website.

pommerland

Kulau

Kokosnüsse sind toll. Kokosfleisch, Kokosmilch, Kokoswasser, Kokosöl, Kokosblütenzucker – ist bei mir alles viel im Einsatz. Schmeckt toll, ist unkompliziert zu verarbeiten und dabei auch noch gesund. Die Kokosnüsse, die im Hause Kulau verarbeitet werden, stammen aus Bio-Misch-Plantagen (also nicht aus Monokulturen). Auch die Bezahlung und faire Behandlung der Bauern hat einen hohen Stellenwert. Hier gibt es weitere Informationen.

kulau

Lilli Green

Lilli Green ist ein Blog, auf dem sich alles um nachhaltige Ideen dreht. Sehr lesenswert! Aber man kann sich dort nicht nur informieren, sondern die beschriebenen Produkte auch direkt einkaufen. Das vorbeischauen lohnt sich immer wieder, das Sortiment wechselt und wächst stetig. Schaut mal rein.

lilli green

Mindsweets

Gummibärchen sind die Süßigkeit, die ich wohl am wenigsten brauche. Ein bisschen gruselig finde ich meistens die Inhaltsstoffe, und Schokolade schmeckt mir eh besser. Umso erstaunter war ich, wie gut mir die Buddha Bären aus dem Hause Mindsweets geschmeckt haben. Yum. Übrigens sind sie komplett vegan. Hier gibt es weitere Infos zu den verschiedenen Bären, Buddhas und Co.

mindsweets

Ölmühle an der Havel

Julia hat vor einiger Zeit mal beschrieben, warum es so viele verschiedene Öle gibt und warum das eine gute Sache ist. Ich nehme an, dass das die Ölmühle an der Havel genauso sieht. Die Öle kommen mit gutem Design und sind kaltgepresst. Außerdem sind sie echt megalecker. Wir haben Zuhause immer das Chili-Öl, das kann echt was. Mehr Infos bekommt ihr hier oder im Ladengeschäft in der Bergmannstr. 104.

ölmühle havel

Original Beans

Warum ich Original Beans so toll finde und was hinter dem Unternehmen steckt, habe ich letztens erst für euch niedergeschrieben. So habe ich mich sehr gefreut, auf dem Heldenmarkt die neue Feinkost-Sorte probieren zu können. Beste Schokolade! Weiter so. Mehr Infos findet ihr auf der Website.

original beans

Play Wild

Toll, dass es auf dem Heldenmarkt auch einiges für Kinder zu erleben gab. Nach etwa einer halben Stunde meinte meine Tochter “Mama, mir wird jetzt echt langweilig”. Wie gut, dass wir kurz danach bei Play Wild vorbeikamen, wo sie ein Bild bunt drucken konnte. Play Wild stellen allerlei nachhaltige Spiel- und Bastelideen für Kinder her. Hier gibt es mehr Infos dazu.

play wild

Saft

Okay, blöd – ich habe mir den Namen weder gemerkt, noch aufgeschrieben, noch eine Visitenkarte mitgenommen. Und wenn ich näher an das Bilder heranzoome, wird es zu verschwommen um etwas zu erkennen. Aber der Saft war so lecker! Vor allem der Birnensaft hat es uns allen angetan. Falls jemand weiß, was das für ein Saft ist – bitte her mit der Info. Yummy.

Edit: Unsere Leserin Christine hat den Saft erkannt. Danke <3 Er stammt von Landlese. Hier geht es zu weiteren Informationen.

saft

Your Superfoods

Mit diesen Superfood-Pulvern ist es ja so eine Sache. Glaube ich eigentlich dran, oder nicht? Und warum schmecken die oft so komisch? Und genau da macht Your Superfoods aus Amsterdam etwas richtig. Die Zusätze schmecken richtig gut. So geht sogar mal ein Grünkohl-Smoothie runter. Echt. Hier gibt es mehr Infos.

your suferfoods

Wer vor euch war auch auf dem Heldenmarkt? Was waren eure Highlights? Vielleicht (ganz sicher) habe ich ja was tolles übersehen….

waldgeister

kulau

Wann sind die nächsten Heldenmärkte? Steht hier.

Mehr Input

Green Paris - Things to do in the city of love
Kanu & Rad: 3 Ausflüge nach Brandenburg
Mit Bulli, Slow Food & Happycow App durch Italien
Mit Ecover und einer Mission nach Amsterdam

Facebook Comments


Leave A Comment