Sinnvolle Last-Minute-Geschenke

Na, wem fällt grade siedend heiß ein, dass das Geschenk für die Schwiegermutter vergessen wurde? Bevor ihr Montag panisch in die Stadt rennt und in überfüllten Läden irgendeinen Quatsch kauft, kommen hier ein paar Ideen für sinnvolle Last-Minute-Geschenke, für die ihr nicht mal das Haus verlassen müsst. Alternativ sind sie auch als Anregungen zum Beschenkt-werden zu sehen.

Zeit statt Zeug

Grade zu Weihnachten wird so viel Kram verschenkt, der dann in den Schränken der Beschenkten herumsteht, bis er irgendwann aussortiert oder verschrottwichtelt wird. Das ist so unnötig. Für diese Geschenke gehen wahnsinnig viele Ressourcen drauf und sie erfreuen uns am Ende höchstens ein paar Minuten. Die Initiative Zeit statt Zeug macht auf der Website eine ganze Menge Vorschläge, welche Geschenke wir durch was ersetzen können. Nackenmassage statt Schal, Reparieren statt Kaufen und viele weitere nette Ideen. Ihr könnt euch natürlich auch einfach selber was ausdenken.

Wie wäre es mit einer Entdeckertour durch den Wald? Der Waldkunstpfad in Darmstadt ist zum Beispiel etwas besonderes.

Baum-Patenschaft

Ein tolles Geschenk für Leute, die schon alles haben. Es gibt verschiedene Anbieter, die Patenschaftsurkunden anbieten. Diese sind in der Regel einfach zuhause ausdruckbar. Mir gefällt die das Angebot Treedom besonders gut. Hier wird genau aufgezeigt, wie viel CO2 durch welchen Baum absorbiert wird. Für jeden Geldbeutel ist ein Baum dabei, das geht bei 14,90 Euro für einen Kakaobaum los und endet bei der sogenannten goldenen 10, das sind 10 Bäume für 139,90 Euro. Man bekommt dann einen Zugang zum eigenen Baum und wird durch regelmäßige Foto-Updates auf dem Laufenden gehalten, wie es dem Schützling geht. Sweet! Wer es gerne regionaler hat, ist mit meinem geliebten Bergwaldprojekt gut beraten. Da gibt es keine klassischen Baumpatenschaften, aber zum Beispiel eine Fördermitgliedschaft.

Man kann übrigens auch mit dem Bergwaldprojekt gemeinsam Bäume pflanzen.

Tierische Patenschaft

Aber nicht nur Bäume freuen sich über eine Patenschaft, sondern auch Tiere. Wie wäre es zum Beispiel mit der Unterstützung eines regionalen Gnadenhofes? Oft ist es dort sogar möglich, die Tiere zu besuchen und somit nicht nur auf dem Papier Patin oder Pate zu sein. Einfach mal schauen, was es in eurer Region so gibt. Der NABU bietet ebenfalls Patenschaften an. Dann nicht für ein ganz spezielles Tier, sondern für eine Art oder eine Region. Eine Geschenk-Patenschaft kann direkt ausgedruckt werden. Im Nachhinein bekommen die Beschenkten dann noch eine Informationsmappe geschickt.

Finden nicht nur Kinder toll: Die Nähe zu Tieren.

Greenpeace-Magazin Abonnement

Ein Abo für das Greenpeace-Magazin kann einfach online abgeschlossen werden und bringt den Beschenkten jeden Monat Informationen zu Umweltthemen und der Arbeit von Greenpeace ins Haus. Ich habe seit ein paar Jahren ein Greenpeace-Magazin Abo und schätze das Magazin sehr. Gut recherchierte Artikel, ein angenehmer Ton und ein gutes Layout. Alternative Magazin-Ideen wären das Slowfood Magazin oder die enorm.


Kleiner Auszug aus meiner Instastory. Checkt @greenfriday für mehr Input!

Ich hoffe, hier ist für jede/n was dabei. Viel Spaß beim nachhaltigen Verschenken und Beschenkt werden.

Mehr Input

Comments

3 Responses to “Sinnvolle Last-Minute-Geschenke”
  1. Kathrin sagt:

    Sehr sehr coole Projekte und schade, dass ich erst nach schlechtweg DEM Fest des Konsumrausches auf den Artikel gestoßen bin! Wobei die Ideen teilweise wohl eher für Leute geeignet sind, die auf der Suche nach einer Idee für bewusst lebende Menschen sind, anstatt anders herum.
    Nichtsdestotrotz: süße Ideen und die Baumpatenschaft behalte ich definitiv für die Zukunft im Hinterkopf!
    Liebe Grüße, Kathrin

  2. Vera sagt:

    Schöne Ideen!
    Frohe Feiertage euch!

Leave A Comment