Green Friday Favorites: Eco Frühlingsmode

Komm doch, lieber Frühling, lieber Frühling komm doch bald herbei… so oft meine Tochter dieses Lied auch singt – der Berliner Frühling lässt sich dieses Jahr ordentlich Zeit. So langsam wird es aber wärmer und auf die Winterjacke hat wohl niemand mehr Lust. So habe ich mich in Sachen nachhaltiger Frühlingsmode umgesehen und zeige euch hier meine aktuellen Favoriten.

Armedangels – Viola Stripes Kleid

Bildschirmfoto 2016-04-12 um 14.14.01

Ob Streifen wohl jemals out sein werden? Seit frühester Kindheit trage ich gestreifte Klamotten und habe mich konsequenterweise auch direkt in dieses Kleid von Armedangels verliebt. Das sieht so herrlich nach Frühling aus, dass ich direkt einen Picknickkorb packen und einen der ersten Ausflüge ins Grüne in diesem Jahr starten will. Das Label habe ich übrigens schon mal genauer unter die Lupe genommen, hier geht es zum Artikel.

Beyond Skin – Delphine

beyond_skin

Beyond Skin versorgen uns seit einigen Jahren mit tollen, veganen Schuhen. Die Designs werden in Großbritannien entworfen, die Schuhe in Spanien hergestellt. Von schick bis leger hat das Label alles im Angebot. Ich liebe die Schuhe, weil sie so bequem sind und hochwertig aussehen – man sieht ihnen nicht an, dass sie vegan sind. Ich nenne bislang zwei Paar mein Eigen, und vielleicht wird das Modell Delphine aus der neuen Kollektion mein Drittes?! Einziger Wermutstropfen: Die Schuhe sind in Deutschland nicht erhältlich, man muss sie in UK bestellen.

Bleed – Montado black Korkjacke

jacket_women

Zugegeben, die ist nicht ganz neu. Aber ich finde sie so cool, dass ich sie hier noch mal erwähnen muss. Wenn ich mal wieder einen gut bezahlten Job habe, leiste ich sie mir. Ein Schnäppchen ist das gute Teil aus dem Hause bleed clothing nämlich nicht. Dafür bekommt man aber eine robuste Jacke in Lederoptik, die komplett vegan und aus Kork hergestellt wurde. Genau das richtige für Fahrradfahrten am Kanal oder das erste Bier im Freien. Hach.

Glimpse – JUHU Blouse

glimpse

Glimpse ist ein ganz tolles Label, das in rein ehrenamtlicher Arbeit Kleidung mit indischen Frauen herstellt, die es aus der Zwangsprostitution geschafft haben. Mit der Arbeit für Glimpse wird den Frauen nicht nur Schutz, sondern auch eine echte Perspektive geboten. Glücklicherweise ist nicht nur die Geschichte toll, die Klamotten können auch echt was. Mein aktueller Favorit ist diese Bluse.

Jan’n June – Emma

_R5A5658

Von Jan n June habe ich mittlerweile einige Teile im Schrank – bislang haben sich alle zu echten Lieblingsteilen gemausert. Das Blusenkleid Emma aus der neuen Kollektion gefällt mir auch wieder sehr gut. Schlicht, aber nicht zu normal. Außerdem kann man garantiert nicht durchgucken, was ja doch oft bei weißen Blusen ein Problem darstellt. Like a lot. Mein Interview mit Jula und Anna von Jan ’n June findet ihr übrigens hier.

Lanius – Spitzenshirt

lanius_fs16_oberteile_spitzenshirt_11137-00_1_balck

Dieses Spitzenshirt von Lanius aus Köln besteht zu 70% aus Baumwolle und zu 30% aus Seide. Wie ich Lanius so kenne, wird es sich wundervoll anfühlen. Der Look ist leicht und je nach Kombination Freizeit- Büro- und Abendtauglich, ein echter Allrounder.

Lovjoi – Jumper Bavaro

1457206367

Aaaah, wenn ich doch nur so schönere Beine hätte. So ein cooler Jumpsuit, gefällt mir richtig gut. Lovjoi aus dem Schwabenländle überzeugen Kollektion für Kollektion mit einfachen Schnitten, denen aber nie das Besondere fehlt und tollen Materialien. Der Jumper ist nicht der einzige Kracher unter den Frühlings-und Sommerklamotten, schaut euch mal um.

Ich wünsche euch allen einen tollen Frühling! <3

(Die Fotos habe ich alle von den entsprechenden Websites)

Mehr Input

Comments

One Response to “Green Friday Favorites: Eco Frühlingsmode”
  1. BYEM sagt:

    Tolle Auswahl, nachhaltige Kleidung ist nicht nur fair, green und ökologisch sondern auch am Puls der Zeit.

    Liebe Grüße,

    BYEM

    “Scandinavian casual chic slow fashion coming soon @ http://www.byem.com
    Our conscious journal @ http://www.epitomeofnow.byem.com

Leave A Comment