Green Berlin Fashion Week

parley

Die Fashion Week öffnet in Berlin zur Zeit Türen und Tore. Auch dieses mal haben sich diverse conscious collections unter die Shows und Show Rooms gemischt. Anna und ich sind dieses Mal im Urlaub – Family-time muss auch mal sein- und werden uns daher selber keine ethischen Modekreationen anschauen können. Aber wir freuen uns auf die Reviews unserer grünen Lieblingsblogs. Fr.Jona & son hat schon ein paar nice Artikel rausgestellt, wie der hier über Eco Fashion aus den Niederlanden. Eine gute Übersicht über alle Slow Fashion Labels hat wie immer Beyond Berlin

Eine Sache lasse ich mir allerdings nicht entgehen, bevor ich abdüse. Ich werde einen Blick auf die Parley Konferenz auf der Premium Messe werfen. Parley (dt. Friedensverhandlung) soll ein Gipfeltreffen für Kreative, Denker und Unternehmer sein, mit dem Ziel ein Bewusstsein für die gefährdeten Ökosystem der Meere zu schaffen.

Jedes Parley hat einen ausgesuchten Host – und in Berlin ist dies kein Geringerer als Mr. Hot Pharrell Williams. Was hat Mr. Get Lucky mit dem Meer zu tun? Gar nicht so wenig. Er ist vor ein paar Jahren in die junge Firma Bionic Yarn eingestiegen. Die Firma produziert textile Fasern aus Plastikmüll aus dem Meer und startet nun mit der Sea Shepherd das „Vortex“-Projekt. Was das genau beinhaltet werden wir bestimmt in Kürze erfahren.

Parley will in Berlin auf rapide wachsende Plastikmüllfelder in den Meeren aufmerksam machen und Ansätze diskutieren, wie man den Müll beseitigen und zu neuen, recycelten Produkten weiterverarbeiten kann. Persönlichkeiten aus der kreativen Wirtschaft, dem Fashion Business, der Nachhaltigkeitsbewegung und dem Umweltschutz kommen dafür bei Parley zusammen. Die Gästeliste ist ganz schön aufregend:

Fisher Stevens – Oscar-Preisträger und Filmemacher von The Cove
Fabien Cousteau – Meeresforscher und Aktivist
Margareta van den Bosch – Creative Advisor von H&M
Dianna Cohen – Plastic Pollution Coalition Gründer
Graham Hawkes – weltbekannter Marine-Ingenieur und U-Boot-Designer
Roy Vercoulen – Vizepräsident des Cradle to Cradle-Institut
Safia Minney – Gründerin und CEO von People Tree

Per Skype wollen sich dazu schalten dazu:

David LaChapelle – US-amerikanischer Künstler, Fotograf und Filmemacher
Tom Sachs – zeitgenössischer Künstler, New York
David de Rothschild – britischer Abenteurer, Ökologe, Umweltschützer und Leiter der Sculpt the Future Foundation
Captain Paul Watson – Sea Shepherd Conservation Society Gründer
Graham Hill – Gründer und CEO von Treehugger of Life Edited

Der Grundgedanken des Parley Initiators Cyrill Gutsch: “Nur wenn wir es schaffen Umweltschutz mit wirtschaftlichen Nutzen zu verbinden, lassen sich die für unsere Zivilisation bedrohlichen Probleme lösen, die wir heute in den Ozeanen vorfinden.”

Das ganze ist nicht öffentlich, so hoffen wir, dass die Vorträge, Präsentationen und Gespräche fleißig dokumentiert werden und in Kürze auf Vimeo und co. zu finden sein werden. Medienpartner ist unter anderem die Vice, die schon versprochen hat fleißig zu berichten.

Ich darf heute beim Blogger Table vorbei schauen und freue mich besonders auf Sea Shepherd Kapitän Paul Watson, der sich in Deutschland ja endlich wieder frei bewegen darf.

Update: Paul Watson war leider nicht vor Ort, sondern nur per Telefonschaltung dabei

988631_10152959223080077_125727660_n

 

Mehr Input

Leave A Comment