Freitagskind: Balbina

balbina

Balbina schreibt und singt Songs, wie niemand sonst. Sie verpackt Alltagsgeschichten und Gedanken, melancholisch, in phantasievolle Bilder und wunderschön-intensive Melodien. Ein Großstadtmädchen zwischen Prokrastination und bekleckerten Akne-Blusen, Montagstatendrang und Stapfeln in Fettnäpfchen.  Vor Kurzem kam ihre EP “Nichtstun” über Four Music raus, und dieses musikalische Kleinod solltet ihr euch unbedingt bei spotifytuneswasauchimmer anhören. Und am Montag zum Four Abend kommen.

Diese Woche ist Balbina unser Freitagskind der Woche. Weil sie eine fette Portion unbequem-sperrige girlpower in die Deutsche Musikindustrie bringt, in der Frauen vor allem dazu eingesetzt werden, von Männern geschriebene, überhaupt nicht zu weiblichen Gefühlen passende Liebeslieder zu singen.  Weil sie ein riesen, riesen Herz für Tiere hat und seit dem elften Jahr Veggie ist. Weil sie Wodka verträgt. Und überhaupt: weil sie eine wahnsinnig interessante Person ist, die ihr kennen lernen sollt. Wir haben ihr unsere Freitagskinderfragen gestellt:

 

Was ist das Tollste an Deinem Job? 
Dass er kein job ist, sondern meine Lieblingsbeschäftigung.

Wein oder Bier?
Maracujasaftschorle!

Festival oder Lagerfeuerabend?
Lagerfeuerabend

Was läuft zur Zeit in deinen Kopfhörern?
Frankie Rose.

Um Deiner Gesundheit Gutes zu tun….
schlaf ich mal aus

Um deiner Gesundheit nicht zu viel Gutes zu tun….
ess ich fritten!

Deine fünf Lieblings-Websites (außer Green Friday)

zeit online
vogue
i- ref
interviewmagazine.com
tumblr

Welche aktuelle Entwicklung regt dich so richtig auf?
Mir fällt es schwer, bei all den “sich- non -stop- aktualisierenden- newsfeeds- aller- möglichen-Endgeräte”, den Überblick zu behalten. Ich ertrinke in einem Meer aus emails, feeds, tweets…mieeep….mieeeep… Was piept da gerade?

 

Bildschirmfoto 2014-07-15 um 15.19.43 Bbalbina

 

Und gibt es auch eine, über die du dich freust?
ja. Über den Beschluss des Berliner Senats gegen Tierversuche zum Beispiel.

Hast du wegen irgendwas ein schlechtes Gewissen?
manchmal, ich grübel viel rum.

Was inspiriert dich?
Das alltägliche, das Selbstverständliche.

Was bedeutet für dich Glück?
Wenn ich lächle und es wirklich auch so meine.

Hast Du ein Lieblingsprodukt in Sachen Bio?
Bio zisch Rhabarber. Beste Brause der Welt!

Hast Du einen Held oder eine Heldin?
Ich habe alle Vorbilder an den Nagel gehängt. das ist zu viel Verantwortung für Fremde.

Wer hat dich als letztes beeindruckt?
Immer und immer wieder Helmut Schmidt.

Das tollste Kompliment, das dir je gemacht wurde…
wenn jemand sagt: er/ sie mag meine Lieder, ist dass immer wieder: das tollste Kompliment.

Deine drei Lieblings-Orte in Berlin?
Freibad Locho
Schlachtensee
Restaurant Engelbecken in Charlottenburg

Wo kann man in Berlin gut slowfoodmäßig essen gehen?
im Literaturhaus in der Fasanenstraße.  mit Sonntagszeitung.

Mit wem würdest Du gerne mal eine Nacht durch Berlin ziehen?
ich würde gerne von allen menschen auf der ganzen Welt einen losen und für diesen ggfs einen Dolmetscher haben!

Mehr Input

Facebook Comments


Leave A Comment