Faktenalarm: wie wäre die Welt mit weniger Fleisch?

3sat

Wie würde die Welt aussehen, wenn die Deutschen ihren Fleischkonsum um 80% reduzieren?
Das haben sich die Redakteure von 3Sat Nano gefragt und belästigen uns vier Minuten mit dem totalen
Faktenalarm. Dem Regenwald würde es besser gehen, dem Klima würde es besser gehen, wir hätten mehr Platz für Natur. Nur für die Antibiotika-Hersteller wärs nicht so schön.

Eine kurze Übersicht, was passieren würde, wenn die Deutschen ihren Fleischkonsum um 80% reduzieren würden:

– 896.000.000 Tiere würden jährlich weniger getötet
– 1.3 Mio Hektar Fläche in Brasilien würde wieder frei werden für Regenwald und Artenvielfalt  (da bekommen wir das Sojamehr für das Tierfutter her)
– 18 Mio Tonnen Emissionen an Treibhausgasen würde eingespart werden
– 20.000 Menschen müssten sich einen neuen Job suchen (z.B. in der Gemüseindustrie)
– 1300 Tonnen Antibiotika würde eingespart werden

Na dann, let’s go. Die gesamte Sendung findet ihr übrigens in der Mediathek:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorien Gesellschaft

über

Im Gegensatz zu Kunst sollte Essen bodenständig sein. Ich bin für: Das große Ganze untersuchen // das Kleine bewundern // Entdeckungsreisen // Gute Laune // konkrete Pläne // abgefahrene Ideen // Fusion ohne Regen // Transparenz & Lobbycontrol// Arbeit, von der man leben kann. Überall auf der Welt // sich anmalen // vegi Ernährung (gelingt mir noch nicht immer) // Gui Boratto im Sonnenuntergang – ermöglicht durch eine Photovoltaik-Anlage // Sich reinhängen // Ökosoziale Marktwirtschaft versuchen // nicht mehr verbrauchen als einem zusteht // Einen Ort, an dem ich meinen Gedankenwust platzieren kann: Green Friday. Pop & Poesie gibt es hier: http://juliafriday.tumblr.com Bunte Bilder: http://pinterest.com/juliaschimanzky/

0 Kommentare zu “Faktenalarm: wie wäre die Welt mit weniger Fleisch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.