VUX – veganes Dolce Vita

Es gibt, wie ich finde, erschreckend viel veganen Trash. Abgepackte Leckereien, von sonst wo her importiertes Fertigessen. Hauptsache vegan. Auch in Cafés ist es durchaus üblich, dass man alle möglichen Riegel und Kakao-Fertigmischungen bekommt. Eine gewisse Trash-Anfälligkeit will ich an dieser Stelle auch überhaupt nicht leugnen, habe mich aber dennoch sehr gefreut, als ich im tiefsten Neukölln ins VUX gekommen bin. Hier liegen zwar auch ein paar Riegel, aber die gehen neben den phantastischen selbst gemachten Kuchen, Muffins, Cupcakes, Bagels und Waffeln eher unter.

Ich war hier letzte Woche mit einer veganen Freundin verabredet, sie wohnt dort um die Ecke und ein Kaffee war mehr als überfällig. Eigentlich hatte ich mich schon auf den Kuchen dort gefreut, mich dann aber spontan doch für einen Bagel entschieden. Das war eine sehr gute Entscheidung. Das Humus und die ganze Komposition war perfekt, yummy, könnte ich jeden Tag essen. Schade, dass der Laden für mich ein bisschen ab vom Schuss ist. Meine Freundin hatte Kuchen, auch lecker. Keinem Nicht-Veganer hätte daran was negatives auffallen können.

Was ich ja viel wichtiger finde, als veganen Kaffee (also mit Soja- oder Reismilch) ist fairer Kaffee. Gibt’s im VUX, da kann man also unbesorgt ein paar Lattes trinken. Faire Schokolade? Naja… was nicht ist, kann ja noch werden?! Wen es jedenfalls mal in den Neuköllner Richard-Kiez verschlägt, der sollte sich einen Besuch im VUX nicht entgehen lassen.

Wann könnt ihr das machen?
Mittwochs bis Samstags 12 – 19 Uhr und Sonntags von 12 – 18 Uhr

Und wo müsst ihr hin?
Richardstr. 38. Allerdings nur bis zum 18. März, dann zieht der Laden weiter und eröffnet nach Ostern in der Wipperstr. 14 neu. Ich bin gespannt, ob der neue Laden so nett wird wie der jetzige.

Ihr wollt noch mehr wissen?
Bitte, hier ist die Internetseite zu finden (Empfehlenswert: Anmelden beim Newsletter, zwecks News zur Neueröffnung)

[nggallery id=31]

Mehr Input

Leave A Comment