Stadt Land Food & Peters Unkrautbowle

stadtlandfood2

Und während Berlin schon die Berlin Food Week feiert, hat Green Friday noch nichtmal was vom Stadt Land Food Festival geschrieben.
Herrje. Aber es gibt eigentlich auch  nur 6 Dinge über das Stadt Land Food zu besprechen, entweder hier in den Kommentaren oder später im Stuhlkreis:

– es war wunderprächtig. Wir haben gegessen, gequatscht und gelauscht. Es war ein wundervolles Fest.

– wir hätten uns bei vielen Straßenständen ein paar mehr Infos zu Herkunft der Produkten gewünscht. Schließlich ging es ja irgendwie auch um bäuerliche Landwirtschaft und ein Schild „Unser Käse stammt aus Deutschland und Schweiz“ ist bisschen mau.

–  ein Schweinefleisch-Stand neben dem nächsten. Wo waren die ganzen Veggies? Hatten die kein Bock einen Stand zu machen?

– ihr müsst Peter vom Spreewalder Landgasthof   kennen lernen.  Am Besten besucht ihr ihn im Spreewald,  trinkt seine Unkrautbowle und probiert seinen ultrascharfen Meerrettichaufstrich.

– die Kaffeekünste von 24 Grad aus Hannover sind ziemlich sexuell

– da Anna und ich eine zeitlang für einen gewissen Kräuterlikör aus Wolfenbüttel tätig waren, schauen wir immer neugierig auf neue Food-Entertreneurs aus diesem Segment. KR/23 schmeckt ganz geil. Viel Erfolg euch 🙂

stadtlandfood

stadtlandfood3

 

 

Mehr Input

Leave A Comment