Nach dem Sport ein Kokoswasser

Ich liebe Kokos! Kokosmilch, Kokosraspel, Kokospaste, Kokosöl, Kokosblütenzucker… nur mit Kokoswasser bin ich nicht direkt warmgeworden. Irgendwie fand ich es fad und habe es dann jahrelang einfach ignoriert. Da ich im Moment versuche, ein paar Kilo abzuspecken achte ich wieder mehr auf eine gesunde Ernährung und treibe recht viel Sport. Wer mich anfeuern will: ich poste regelmäßig bei Instagram 🙂

indi coco

Oft „esse“ ich nach dem Sport einfach einen selbst gemachten Smoothie oder einen Obstsalat. Eine Freundin hat mir empfohlen, den Smoothie statt mit Wasser mit Kokoswasser zuzubereiten und das habe ich direkt mal ausprobiert. Sehr lecker! Nicht so mächtig und fettig wie mit Kokosmilch, aber auch spannender als mit Wasser. Irgendwann hatte ich noch eine halbe Packung Kokoswasser übrig und habe es mal wieder pur probiert. Zwischenzeitlich muss mit meinen Geschmacksknospen etwas passiert sein, aber seitdem trinke ich das Zeug total gerne und viel.

Es gibt viele verschiedene Anbieter für Kokoswasser, derzeit trinke ich meistens das von Indi Coco, mit diesem hatte ich mein „Aha-Erlebnis“. Wenn ich mich mal weiter durchs Sortiment probiert habe, lasse ich es euch wissen. Bisher finde ich, dass Morgenland eine gute Alternative bietet.

indi coco

Indi Coco kommt ganz ohne Zucker, Konservierungsstoffe und Co aus. Neuerdings wird es auch in Glasflaschen angeboten, das finde ich richtig gut. Nun muss ich noch den Biomarkt meines Vertrauens überreden, die Glasflaschen auch ins Sortiment aufzunehmen. Alle anderen dort angebotenen Kokoswasser sind nämlich auch in Tetra-Packs.

Hier geht es zur Website und dem Online-Shop von Indi Coco.

Mehr Input

Leave A Comment