Kaffe Pause. Fair.

Weltrekorde fernab vom Sport haben immer was albernes. „Wie weit kann jemand rennen, der dabei eine Badewanne trägt“, „Wer backt die größte Pizza der Welt“ oder „Wer hat die längsten Fingernägel der Welt“ lösen bei mir eher den Gedanken aus „Habt ihr sonst nichts zu tun?“.

TransFair möchte nun auch einen Weltrekord aufstellen. Und zwar morgen. Es sollen 500.000 Tassen Fairtrade-Kaffee getrunken werden – das setzt ein klares Zeichen. Das finde ich gut und werde wohl morgen an massivem Herzrasen von all dem Kaffee leiden. Denn jede Tasse zählt.

Um auf die nach wie vor katastrophalen Zustände auf konventionellen Kaffee-Farmen aufmerksam zu  machen, wurde der morgige 30. September zum Aktionstag gekürt.
Man kann die eigene kleine (oder auch große) Aktion hier registrieren, zum Beispiel den Kaffee in der Firmen-Kaffeemaschine durch fairen Kaffee ersetzen, die Kantine überzeugen, auf ökofair umzustellen oder auch im eigenen Café auf fairen Kaffee umstellen.
Für Schulen und Universitäten werden Lernmaterialien zum Thema „Fairtrade“ angeboten – so kann das Thema in Projekte eingebunden werden und bei den Konsumenten von morgen ansetzen.
Ein weiterer Ansatzpunkt ist der Konsum von fairem Kaffee in der Öffentlichkeit. So werden morgen gewiss viele kleine Flashmobs rund um das Thema in ganz Deutschland stattfinden. Fairer Kaffeeklatsch auf Marktplätzen, vor Geschäften oder wo auch immer.

Selber keine Zeit oder Muße einen kleinen Event zu planen? Hier gibt es eine Aktionslandkarte – da ist sicher auch was in deiner Nähe dabei.

Besonders gut haben es die Kölner – leider schaffen wir es da morgen nicht schon wieder hin. Dort findet in der Schildergasse eine zentrale Aktion statt. Von 11 bis 13 Uhr bekommt man kostenlos Fair Trade Kaffee und kann diesen gemeinsam mit Annett Louisan trinken und sich über fairen Kaffee informieren. Außerdem ist auf Einladung von TransFair der Kaffeeproduzent Josephat Sylvand aus Tansania zu Gast in Köln und wird eventuelle Fragen zum Thema fairer Kaffeeanbau beantworten.

Der Imagefilm dazu von Fairtrade Deutschland, lassen Sie es sich schmecken:

Weitere Informationen bekommt ihr direkt bei Fairtrade Deutschland.

Mehr Input

Leave A Comment