Grün waschen mit Frosch & Ecover

 


Ich erinnere mich an eine TV-Sendung, in der Nina Hagen von einem deutschen Kamerateam in Los Angeles besucht wurde. „24 Stunden Nina Hagen“ auf Sat 1 oder so.  Neben Algenfrühstück, Schwan-Gesprächen und Gesichtsgrimassen hat mich ihre Hartnäckigkeit beeindruckt, mit der sie im Supermarkt gegenüber ihrem Sohn auf „grünes“ Waschmittel bestand. Keine Kompromisse, wenn’s um die große Mutter Natur geht.  Damals hat mich das noch eher verwundert,  mittlerweile habe ich mich der Ökowaschmittelcommunity angeschlossen. Yeah, Nina Hagen und ich haben irgendwas gemeinsam. Zumindest bei der Waschmittelwahl.

Eco-Waschmittel haben diverse Vorteile gegenüber konventionellen Reinigern. Sind sie besser abbaubar,  die Hersteller achten auf weniger  und recyclebare Verpackung und auf geringen co2 Verbrauch bei der Produktion. Sie verzichten auf Erdöl  und viele andere  böse Stoffe in ihren Produkten und engagieren sich oft für diverse Umweltprojekte. Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass putzen so auch nicht mehr Spaß bringt, aber  es beruhigt. Bei mir hat sich alles zwischen Spüle und Badewanne bei Frosch und vor allem Ecover eingependelt.

Ecover ist eine Firma aus Belgien, das Anfang der 80erJahre gegründet wurde und ihre Produkte mittlerweile in 28 Länder exportiert. Ecover hat eigentlich alles am Start, von Spülmaschinen-Tabs bis zum Glas-Reiniger.  Die Produktionsstätte in Malle (nicht auf Malle) wurde vollständig aus erneuerbaren und recycleten Materialien gebaut und verfügt über ein begrüntes Dach von 5300 m², so konnte auf Heizung und Klimaanlage verzichtet werden. Mein Pluspunkt: Die Produkte die ich von Ecover bisher probiert habe, riechen besonders gut. Ecover ist so eine klassische Bioladenmarke, wo genau man sich damit eindecken kann erfährt man hier.

Frosch ist eine Marke des Mainzer Traditionsunternehmen Werner & Mertz, das u.a. auch Erdal Schuhcreme herstellt.
Frosch gibt es bereits seit den 80ern und war das erste phosphatfreie Reinigungsmittel in Deutschland. Frosch benutzt nur Inhaltsstoffe, die „überdurchschnittlich gut abbaubar sind“ und ist eigentlich in fast jedem Supermarkt erhältlich. Und natürlich engagiert  Frosch auch für die Umwelt – zum Beispiel für Frösche.

So, jetzt noch das bisschen Haushalt machen und dann – Füße hoch.

 

Mehr Input

Leave A Comment