Good One: Matcha Wunder-Puder

Als ich letztens bei der Next Organic war, habe ich unter anderem Oliver und seinen Lieblingstee.de kennen gelernt. Er kredenzte ganz phantastische Matcha-Cookies und gab mir eine Tüte des Wunder-Puders mit, damit ich ihn Zuhause mal ausprobieren kann. Zum Kekse backen bin ich noch nicht gekommen, aber einen Matcha-Besen habe ich mir direkt besorgt und meinen ersten Matcha angerührt.

Aber was ist Matcha eigentlich?
Letzten Endes einfach ganz fein gemahlener, japanischer Grüntee. Matcha ist eine besonders edle Grüntee-Sorte, da sie im Anbau recht kompliziert ist, und entsprechend verhältnismäßig teuer. Der Tee enthält viele Catechine, Carontine und die Vitamine A, B, C und E. Im 6. Jahrhundert wurde er in China entwickelt, sofern man das genau nachvollziehen kann. Während er in China aber wieder in Vergessenheit geriet, erhielt er in Japan und im Buddhismus eine große Bedeutung und wurde während Tee-Zeremonien zubereitet.

Tatsächlich hat die Zubereitung einen gewissen Charme. Die Matcha-Besen sind sehr hübsch, und damit „schlägt“ man das Matchapulver in heißem (aber nicht zu heißem) Wasser auf. Ein bisschen aufwändiger, als normale Teebeutel, aber eben auch spaßiger und zeremonieller. Lieblingstee.de hat übrigens ein kleines „How to Matcha“ Video am Start:

Lieblingstee.de hat neben dem Matcha und allem Zubehör auch noch jede Menge weitere gute, meist bio-zertifizierte Tees im Angebot. Hier geht es direkt zum Shop.

Mehr Input

Comments

One Response to “Good One: Matcha Wunder-Puder”
  1. Echt eine schöne Verpackung! …und das Zubereiten ist wirklich eine „Meditation“!
    Wir haben viel Wissenswertes zum Thema Matcha Tee zusammengestellt auch mit Videos zur Herstellung usw. Schaut mal vorbei unter http://www.matcha-tee.org Gruss aus Berlin

Leave A Comment